Kontakt | Impressum
Welt der Wirtschaft

Woher, wohin.

24. Januar 2011 von

schoko

Eine gute Freundin des Hauses überraschte mich kürzlich mit der Mitteilung, sie sei gerade im Begriff, Herkunftsschokolade zu essen. All meine Höflichkeit zusammenraffend, gab ich ihr die Chance, mich verhört zu haben, sei es aufgrund meines Alters, sei es aufgrund ihres gleichermaßen vollen wie vermutlich auch schokoladenverschmierten Mäulchens, mit welchem man ja bekanntlich nicht spricht.

Weiterlesen →

5/11

Best of Fürst Pückler

20. Januar 2011 von

Best of Fürst Pückler

Zitat: Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785-1871)
Grafikdesign: Arielle Kohlschmidt

Der Kriminalroman geht weiter

Die Akte Speedy – Reloaded

19. Januar 2011 von

speedy-reloaded

Was bisher geschah: Speedy findet Konstruktionspläne im geheimen Wäschekeller seiner Mutti. Alles explodiert.

Mit Speedys Skateboard stimmt etwas nicht, es zieht nach links. Hat die Explosion das Rad verschmurgelt? Nein, der Grund ist ein kleiner Schlüsselanhänger, dessen Aufhänger sich um die Achse gerollt hat. Speedy piddelt die Schnur heraus und schaut ihn sich an: Ein kleiner Troll von seiner Mutti, die Haare etwas angesengt. Eine Träne schießt in sein Auge. Mutti! Ist sie tot? Hat sie überlebt?

Nun denn, genug Gefühlsduselei, denkt er sich, fährt zu seinem Kumpel und spielt erstmal ‘ne Runde Malefiz und trinkt ein Gläschen Riesling (1997-er Kreuzberger Südhang).

“Speedy, alter Heuler” sagt sein Freund Kalle und schaut ihn bedeutungsvoll über den Rand seines Glases Himbeerbrause an, “Speedy, hör mit Flennen uff und rück den Stein endlich weiter. Weiterlesen →

Xenophilie

Mehr muss nicht sein

18. Januar 2011 von

Münzrolle

Im Cottbuser Hauptbahnhof steht eine Apparatur mit der Aufschrift "Automat wechselt gerne". Ich halte das für sensationell. Diese scheinbar seelenlose Maschine, die nach Einwurf von 70 Cent den erlösenden Weg zu den Waschräumen freigibt, zeigt mehr Dienstfreude als ein Großteil aller Fachverkäuferinnen mobiler Backshops auf bundesdeutschen Wochenmärkten. Um dem nun reflexhaft folgenden Aufschrei aus dem Montessori-Lager gleich die Luft aus den Lungenflügeln zu nehmen: es interessiert mich nicht, ob die Maschine dabei lügt.

Weiterlesen →

Äußere Werte

Unverhülltes Vermögen

12. Januar 2011 von

basteln

Verpackungen im Allgemeinen, insbesondere aber Geschenkeverpackungen, werden in der Regel stark überschätzt. Bisweilen werden Verpackungen leider auch komplett unterschätzt, was kaum weniger gefahrenbehaftet ist. Dazu möglicherweise in einem späteren Beitrag mehr. Manchem Leser mag das Thema etwas speziell oder gar fremd erscheinen und der ein oder andere wird sich fragen, warum eine soche Kolumne denn nicht in Fachmagazinen wie “Sack und Pack” oder “Fisch eingetütet” erscheint. Für mich liegt die Antwort nah.

Weiterlesen →

4/11

Best of Fürst Pückler

11. Januar 2011 von

Best of Fürst Pückler

Zitat: Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785-1871)
Grafikdesign: Arielle Kohlschmidt

Geben und Nehmen

Nachbarschaftshilfe

7. Januar 2011 von

Nachbarschaftshilfe

Als wir zum ersten Mal das Haus besichtigten, das wir später kaufen sollten, wartete die Nachbarschaftshilfe schon sehnsüchtig am Gartenzaun. "Ach, da bekommen wir wohl neue Nachbarn?" – rief frohlockend eine alte Frau herüber. Entgegen meinem Wunsch lag unser künftiges Haus nicht vollkommen allein und mit einer menschenfreien Sicherheitszone drum herum, sondern mitten im Dorf. "Na toll" dachte ich, "fängt ja gut an." Doch erinnerte ich mich auch leise an ein früheres Landleben auf einem 8-Hütten-Dorf. Dort hatte mir eine in der Nachbarschaft wohnende Rentnerin manches Mal allein durch ein kurzes Gespräch das Gefühl wiedergegeben, doch Teil einer menschlichen Gesellschaft zu sein und holte mich damit regelmäßig auf den Boden zurück.

Weiterlesen →

Verhaltensleere

Besinnliche Tage

6. Januar 2011 von

Feuer und Flamme

Ja, ich weiß. Ihr meint es nicht böse. Das ist aber nicht entscheidend, wie ihr das meint. Nicht für mich. Der brave Waidmann meint es ja auch nicht böse, wenn er das zarte Reh mit seiner Flinte von der Lichtung pflückt. Keiner mutet dem Reh zu, dass es dabei Verständnis für die Hege des deutschen Forstes und Einsicht in die notwendige Populationsregulierung entwickeln müsste. Mir aber, mir wird sowas abverlangt. Das klage ich an.

Weiterlesen →

kochbar

Zutaten für zwei, vier, viele

5. Januar 2011 von

tafel

Liebe Leute,
wir treffen uns heute Abend zum Kochen.
Ich freu mich, bis dann.

Was soll es denn geben? … fragt dann der Eine oder Andere noch mal telefonisch eine halbe Stunde vorm vereinbarten Termin. Und was er denn eventuell mitbringen könnte? Damit beweist der liebe Freund seine gute Erziehung. Und das ist toll – aber in diesem Fall überflüssig. Denn auch eine halbe Stunde vor der Kochverabredung weiß ich selbst noch nicht, was es geben wird. Ich beweise damit, dass ich im Trend liege. Weiterlesen →

3/11

Best of Fürst Pückler

3. Januar 2011 von

Best of Fürst Pückler

Zitat: Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785-1871)
Grafikdesign: Arielle Kohlschmidt

Seite: zurück 1 2 3 ... 78 79 80 81 82 83 84 ... 94 95 96 vor