Kontakt | Impressum
Das Einfache leben

Schuhe binden

14. Mai 2014 von

Bild: ellelala

Bild: ellelala

Ich habe mir vor einigen Tagen, es muss kurz nach dem Frühstück gewesen sein, die Schuhe geschnürt. Genau genommen waren es die Schnürsenkel, die ich schnürte. Also zusammenband. Aber nicht beide zusammen, wie ihr jetzt denkt. Jeden für sich alleine. An den Enden. Oben. Schuhaufwärts betrachtet. Alle weiteren nervenaufreibenden Details dieser Aktion werde ich als Roman nieder schreiben. Einen Arbeitstitel habe ich schon: „Der fast Hundertjährige, der sich die Schuhe band und verschwand“.
Weiterlesen →

Henning H. Wenzel

Gedanken eines überdurchschnittlich berühmten Rockstars

13. Mai 2014 von

Bild: Marcus Schwan

Bild: Marcus Schwan

Denken Sie an Keith Richards oder Alice Cooper. Aber es geht nicht um Keith Richards oder Alice Cooper, sondern um irgendeinen anderen überdurchschnittlich berühmten Rockstar.

Ich weiß nicht, wann das angefangen hat, aber mir wird von Tag zu Tag bewusster, dass etwas mit mir nicht stimmt. Nicht stimmen kann. Ja, ich weiß, wir werden mit jedem Tag älter und älter und ab einem bestimmten Punkt geschehen eben Dinge, die wir früher mit aller Kraft abgelehnt hätten. Oder wir beginnen zu vermeiden, was wir uns vorher unter keinen Umständen hätten entgehen lassen. Schon klar. Aber irgendwas ist mit mir nicht in Ordnung. Weiterlesen →

Andrea Sommer (Wien)

alt-älter-untot?

12. Mai 2014 von

Bild: me_maya

Bild: me_maya

ich weiß ja nicht was die menschheit daran findet 150 jahre alt werden zu wollen.

kommen doch die meisten schon mit ihrem 40iger nicht zurecht – was erst, wenn 133 kerzen gleich einem flächenbrand auf der torte – die muntere, gleichaltrige geriatrische abteilung in die neu gelaserten augen blenden? Weiterlesen →

Steffen Förster

DDR 2.0 Teil III

9. Mai 2014 von

Transit
Ministerrat
der Deutschen Demokratischen Republik geheim
Ministerium für Staatssicherheit

Hauptabteilung/Abteilung VII
Bezirksverwaltung Dresden
Sachbearbeiter 8

Hauptabteilung/ Abteilung x-8
Bezirksverwaltung Dresden Dresden, 03.11.2014

Fortsetzung Beobachtung Weiterlesen →

Heinz Eggert

Ahnungslos attraktiv

7. Mai 2014 von

Bild: WorldSkills

Bild: WorldSkills

Ich wohne gerne im letzten südöstlichsten Zipfel Deutschlands. Wenn meinen Freunden im Gespräch die Argumente ausgehen, sagen sie: Das kannst Du alles gar nicht wissen. Du hinter den Bergen bei den sieben Zwergen. Weiterlesen →

Moralinsaure Nierchen

Die Wiederkehr der Grauen

5. Mai 2014 von

Bild: alltagskunst

Bild: alltagskunst

Vermutlich fange ich vor Wut demnächst an zu rauchen. Ich weiß um die furchtbaren Risiken des Rauchens. Mattes, stumpfes Haar und unschöne Aschereste auf meinem schwarzseiden lackierten Nachttischchen nehme ich billigend in Kauf. Was wird die Beigehfrau fluchen. Aber ich weiß andererseits eben auch um den Preis der Freiheit. Eine Freiheit, für die ich nicht im Herbst 89 unter großen Gefahren in einem gebrauchten Studentenmercedes nach Berlin gefahren bin, um sie jetzt auf dem Altar der Gutmeiner schächten zu lassen. Weiterlesen →

Andrea Sommer

männer tunen ihren scheitel?

2. Mai 2014 von


 

..und wieder mal erregt ein haar-spot meine aufmerksamkeit.
männer färben nicht – sie tunen.
Weiterlesen →

Frank Hoffmann

Die leiden des jungen h oder leaving the world

30. April 2014 von

Bild: finemsequi

Bild: finemsequi

ich bin weder depressiv noch hab ich suizidale gedanken, aber eins verwundert mich, woher kommt mein drang zur selbstzerstörung? Hab ich mal was, was mich erfüllt und mein leben bereichert, habe ich nichts besseres zu tun als es zu zerstören. Weiterlesen →

Ohren auf

Privater Datenschutz

28. April 2014 von

Foto: Skley

Foto: Skley

Momentan schlagen die Diskussionwellen wieder hoch. Die Luxemburger Richter haben erklärt, dass die deutsche Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung unvereinbar mit der europäischen Grundrechtecharta ist. Keine Frage, sie halten diese Richtlinie für geeignet und notwendig zur Bekämpfung schwerer Kriminalität und zum Schutz der öffentlichen Sicherheit. Weiterlesen →

Henning H. Wenzel

Igel im Rock’n’Roll

24. April 2014 von

Bild: jntns

Bild: jntns

Als Einar auf den Igel trat, war es für ihn eigentlich schon zu spät. Das Tier war längst tot und Einar war einer, der Igel ohnehin nicht leiden konnte, denn die hatten zu viele Flöhe und stanken entsetzlich. Deshalb versuchte Einar erst gar nicht, nicht auf den Igel zu treten, denn nach dem Stoß, den er erhalten hatte, wäre das auch nicht möglich gewesen. Der Stoß traf ihn mit einer solchen Wucht, dass der kurze Kontakt mit dem Igel eher zufällig geschah und Einar, zu spät wie immer, gerade noch nach dem Mikrofonständer greifen konnte, bevor er von der Bühne stürzte.
Er verfehlte den Ständer und fiel.
Weiterlesen →

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 102 103 104 vor