Kontakt | Impressum
Oder?

Ukraine – subjektiv gesehen

28. März 2014 von

Bild: streetwrk.com

Bild: streetwrk.com

Ich gehe mit Freunden über die offene Grenze in ein altes tschechisches Gasthaus. Das Bier, die Knoblauchsuppe und die Atmosphäre locken. Hier setzt man sich auch zu den Anderen und redet mit einander. Wir setzen uns zu drei Männern und führen bald ein spannendes Gespräch, denn die drei stammen aus der Ukraine. Sie arbeiten für einen deutsch-tschechischen Konzern und wollen morgen wieder in die Heimat zurück. Weiterlesen →

Jack Tyler Sparks rezensiert

Akif Pirinçci: “Deutschland von Sinnen“

27. März 2014 von

vonsinnen
2030 in „Eurabia“ : An Kränen aufgeknüpfte Leiber gehören zum normalem Straßenbild im islamisierten Europa, in dem die Urteile auf Koransuren gründen. War der Gehenkte nur schwul oder wollte er verhindern, dass der Imam des Viertels seine kleine Schwester vergewaltigt? Weiterlesen →

Geboren im ICE

Im Märzen steht die Sonne tief

25. März 2014 von

Bild:

Bild: Leonie Vienna

Es ist, was ich durchfahre, ein schönes, ein friedliches Land. Kleine ordentlich gedeckte Häuschen ordnen links und rechts der großen Scheiben meinen Blick. Eine erstaunlich warme Märzensonne leckt den Fassaden die Winterscham ab wie eine Katzenmutter ihren Neugeborenen den schützenden Schleim. Der Winter war zu warm, eine Mückenplage ist zu erwarten, eine Plage von biblischem Ausmaß. Die Himmel werden sich verdunkeln im August. Das Getreide ist dann längst verdorrt auf hart gebackenen Feldern. Ein Trost, die Mücken werden auch die fressen, die endlich weggefressen werden müssen. Menschen, die im Zug beharrlich mit der Zeitung rascheln, gehören unbedingt dazu. Weiterlesen →

Poetry Jail

Knastmitschriften

24. März 2014 von

Bild: Александр Корчик

Bild: Александр Корчик

Wie RTL’s Bachelor oder weniger busenträchtige Scripted-Reality-Formate, sind auch die Folgen von Uli im Knast längst abgedreht. Kostblog wurden exklusiv brisante Informationen in die Hände gespielt, sodass wir einige Auszüge aus Hoeneß’ Knastmitschriften präsentieren können. Weiterlesen →

Steffen Förster

DDR 2.0 Teil II

20. März 2014 von

Bild: Friedrich Gahlbeck

Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit zum Festakt – 25. Jahrestag Zerschlagung der konterrevolutionären Kräfte in der DDR – auf dem Platz des 9. November in Dresden…..betreffende Person war im Zeitraum von Oktober bis November 1989 und 1999 maßgeblich an den Aufständen in Dresden und Berlin beteiligt. Weiterlesen →

An einen kleinen großen Menschen

Hundert Schritte voraus

19. März 2014 von

Bild: Mario Spann

Bild: Mario Spann

Ich bin dir hundert Schritte voraus.

Ich sage dir, was du sollst und du zeigst mir, was uns entgeht.

Ich bin dir hundert Schritte voraus, weil ich es muss

und dir tausend hinterher, weil du es kannst. Weiterlesen →

Im Zeichen der Raute

Der Tatort kommt heim

18. März 2014 von

Bild: cougartest

Bild: cougartest

Ich erwarte keinen großen Dank. Ein kleines, möglichst rostfreies Denkmal am Fuße des vollgelaufenen Tagebaulochs vor den Toren meiner lieblichen Stadt würde meiner allseits bekannten Bescheidenheit entsprechen und wäre mir Lohn genug. Einer musste es ja machen, warum nicht ich. Ich habe den Sachsen-Tatort nach Görlitz geholt. Es war nicht weiter schwer. Nach Leipzig hat der Tatort nie gepasst. Weiterlesen →

Superhelden haben Superträume

Krims Märchen.

17. März 2014 von

Superheld

Manchmal wünschte ich mir, ich wäre ein von Megapower gestählter Superheld. Einer, der durch die Lüfte saust und den niemand aufhalten kann. Meinetwegen auch in roten Strumpfhosen oder mit einer lächerlichen Binde vor den Augen. Dann würde ich sie alle einsammeln und zusammen in einen Raum sperren. Den Janukowitsch. Die Merkel mit samt der Clinton und ihrem Kerry. John McCain dürfte auch mit. Und natürlich Barack Obama, weil Putin ist sowieso von der Partie und dessen Lawrow auch. Mir fehlten schließlich noch die Nuland, der David Cameron und die Timoschenko. Eventuell auch dieser Brillenträger, mit dem ich überhaupt nichts anfangen kann. Der Neue da in Kiew, Jazenjuk. Und weil ich schon bei der Opposition nachdenke, kasche ich mir gleich noch den Vitali. Obwohl? Was ist der Klitschko jetzt eigentlich? Opposition? Verbündeter? Oder einfach nur eine vitalisierende Milchschnitte? 

Weiterlesen →

Nicht mehr lang bis Muttertag

Löwenmütter

14. März 2014 von

Löwenmütter
Früher, als die Erde noch eine Scheibe war und unsere Mütter unsere Windeln auf dem Herd auskochten. Früher, als man noch nicht übers Internet etwas bestellen und liefern lassen konnte. Früher, das heißt, in den Achtzigern, irgendwo in der Sowjetischen Besatzungszone. Wie haben unsere Mütter das bloß alles geschafft? Weiterlesen →

Der beste Mix plant die Weltherrschaft

Wie Adel Tawil einen nordkoreanischen Sportwagen erfand

13. März 2014 von

Bild: Yeti.bigfoot

Bild: Yeti.bigfoot

Bestimmte Berufsstationen verfolgen einen das ganze Leben. Mich das Radio. Immer wieder sprechen mich wildfremde Menschen an. Wie die dralle Kassiererin, als sie mir mit ihren feuchten Fingern die Wechselgroschen rüber reicht. „Ich höre Sie so gern im Radio“, zwinkert sie mir zu. Meine letzte Sendung war im Sommer 2000, erwidere ich irritiert, was sie aber nicht weiter stört. „Ich höre trotzdem nur IHREN Sender.“ Ich wische mir ihren klebrigen Honig vom Maul und gehe grußlos. MEINEN Sender? Den gibt’s nicht mehr. Alles ist gleichgeschaltet. Radiosender unterscheiden sich nur noch durch Namen und gelegentlich wechselnde Claims – also diese total originellen Radiostationswiedererkennungssprüche. Weiterlesen →

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 94 95 96 vor