Kontakt | Impressum
Das Echo Brasiliens - Vol. 8

Das nimmt Zeit von der Uhr

8. Juli 2014 von

flickr/DGTX

Ist das System an sein Ende gekommen? Brauchen wir neue Einflüsse?“ Mein Blut gefriert schlagartig zu ewigem Polareis. Was war denn in den Altmann gefahren? Stellt der jetzt tatsächlich gesellschaftskritische Fragen? Ist er womöglich die Wiedergeburt von Jakob Böhme, dem größten Sohn der Stadt? Vorsichtig linse ich unter der stinkenden Pferdedecke hervor, die mein Entführer mir über den Kopf gestülpt hatte.
Weiterlesen →

Das Echo Brasiliens - Vol. 7

Koch oder stirb

6. Juli 2014 von

flickr/DGTX

Übersät mit schwarzviolett schimmernden Blutergüssen finde ich mich in der Küche meines Peinigers wieder. Am 22. Tag meiner Entführung hat sich meine Situation nicht entscheidend verbessert. Eine schwere Eisenkette verbindet mich mit dem Herd und lässt mir so viel Freiheit, dass ich gerade noch Töpfe und Pfannen erreiche.
Weiterlesen →

Das Echo Brasiliens - Vol. 6

Schnittchen und Eierlikör

4. Juli 2014 von

flickr/DGTX

Die Tage und Nächte in der Höhle meines Peinigers laufen schmierig ineinander wie Eiter und Blut eines aufgekratzten Pubertätspickels. Längst schon verspüre ich keinen Einzelschmerz mehr. Ich sieche im Ganzen. Heute ist wieder Fuppes. Soweit ich verstanden habe, hat der Trainer Joachim “Jogi” Löw aus Schönach im Schwarzwald ein Testspiel gegen irgendeine Karnevalstruppe angesetzt. Trainer Löw will herausfinden, was genau passiert, wenn er nichts verändert. Auch Altmann will herausfinden, was passiert, wenn er nichts verändert. Also schickt er mich zum Dönermann. Irgendetwas in mir flammt auf. Weiterlesen →

Stilzkin

Ich sehe dich so

3. Juli 2014 von

Bild: h.koppdelaney

Bild: h.koppdelaney

Du bist so viel mehr, als sie dir zugestehen, zu sein. Eine Blume, in einer ansonsten toten Welt. Gefangen in einer Welt, die dich deiner Kraft und deines Glanzes beraubt. Weiterlesen →

Das Echo Brasiliens - Vol. 5

Dosenbier im All

1. Juli 2014 von

flickr/DGTX

Nicht nur die Meere sind so voll Müll, dass sich schon komplette Containerschiffe festgefahren haben. Auch im All sieht es kaum besser aus. Und es kommt noch schlimmer. Mein Kumpel Alex hat vorhin angerufen. Der Alex ist Geophysiker und macht gerade mit einem Ami und einem Russen gemeinsam Urlaub auf der Raumstation ISS. Weiterlesen →

Henning. H. Wenzel

Wenn im Licht der Schweinesonne (Vollmond) die Losung (Kot) aus dem Spiegel (helles Fell um den After) fällt

30. Juni 2014 von

Bild: Gruenewiese86

Bild: Gruenewiese86

Die Pilze schossen in diesem Jahr geradezu aus dem Boden unserer Wälder. Die Leute gingen nicht Pilze sammeln, sondern Pilze ernten und so kam es, dass sich auch Fridolin und seine Freundin auf die Beine machten, um die Pilzflut in Körbe, Beutel und Tüten schwappen zu lassen. Weiterlesen →

Pünktlich zum Seefest

Vollgelaufen – Das Berzdorfer See Horrorskop

28. Juni 2014 von

Bild: emrox

Bild: emrox

Januar

Ein vor den Toren der lieblichen Stadt Görlitz vollgelaufenes Tagebauloch wird durch eine 74köpfige Delegation der wichtigsten Vertreter des Grölitzer Stadtrates feierlich auf den Namen „Vollgelaufenes Tagebauloch“ getauft. Beim anschließenden üppigen Buffet geht leider das gesamte Budget für den geplanten Campingplatz drauf. Weiterlesen →

Aus dem Armenhaus der Nation

Wir ham ja nüschd

26. Juni 2014 von

Bild: wupperhippo

Bild: wupperhippo

Was ich alles so nicht habe, merk ich gerade. Ein Auto habe ich zum Beispiel nicht. Ich weiß nicht, wie viele Männer noch kein Auto haben. Ich kenne keinen. Als Gegengewicht zu keinem Auto habe ich übrigens kein gigantisch überdimensioniertes Geschlechtsteil. Das sind doch bloß Legenden. Ich kenne im Norden einen Mann mit sichtbarem Hang zu schnellen Sportwagen und einer speziell für ihn designten Ducati. Der Mann hat trotzdem Kinder. Die ihm, so sagt man, ähnlich sehen. Weiterlesen →

Das Echo Brasiliens - Vol. 4

Das Stockholm-Syndrom

25. Juni 2014 von

flickr/DGTX

Bild: DGTX

Ein unerwarteter Lichtblick trifft mich am 12. Tag der brutalen Entführung mit der Kraft einer Laserkanone und zerfetzt mir die linke Iris. „Duhasheut frei“ nuschelt mein ehemaliger alter Freund. Sein Kopf, stelle ich fest, passt haargenau in die enge Sofaspalte, wo er gierig nach Lebensmittelresten sucht. „Ich mussmawieda picken.“ Genau kann ich ihn nicht verstehen. Vielleicht hat er auch ticken gesagt. Aber „frei“, das habe ich gehört. Frei war dabei. Vorsichtig mache ich ein paar unbeholfene Gehversuche über das klebrige Linoleum. Ich wanke, aber ich falle nicht. Ich bin Deutschland. 1942. Weiterlesen →

Seidel liest Zeigtung

Weil heute dein Geburtstag ist

24. Juni 2014 von

Bild: ukg.photographer

Bild: ukg.photographer

Momentan reden alle nur über ein Thema: Morgen, vor genau 52 Jahren erschien die erste Ausgabe der BILD-Zeitung in einer Stückzahl von 250.000. Das kann man ruhig feiern. Seit 52 Jahren ergötzen wir uns an gefährlichem Halbwissen, in Kombination mit Wortspielen wider Willen und gespickt mit reichlich Rechtschreibfehlern und Fehlinformationen, die schnell rausgehauen werden müssen. Weiterlesen →

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 99 100 101 vor