Kontakt | Impressum
Das Grauen trägt einen leichten Anzug

Fleisch

7. Februar 2014 von

Bild: flickr/Alba Soler Photography

Bild: flickr/Alba Soler Photography

04:12 Uhr. Es ist mitten in der Nacht. Ich kann nicht schlafen, bekomme einfach kein Auge zu. Nachdem ich mich über eine Stunde von einer Seite auf die andere gewälzt habe, bin ich aufgestanden. Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Keine Chance. Ich kann es nicht verdrängen. Dabei ist es mein Job. Seit über 20 Jahren. Ich habe in der Mordkommission schon schwierigere Fälle gelöst. Aber das hier. Das ist wirklich etwas anderes. Weiterlesen →

Miho

Elbespaziergang

6. Februar 2014 von

Bild: flickr/quiksilver37

Bild: flickr/quiksilver37

Ich streunerte gedankenversunken am Elbufer entlang, lediglich in Gesellschaft eines Sternburgs und meiner alten Revue Flex, versuchte die Schönheiten des beginnenden Frühlings auf Polaroid zu bannen, erfreute mich am letzten Sonnenschein des verklingenden Tages und genoss es mal wieder einen Tag ganz für mich allein zu haben. Weiterlesen →

Übelkeiten

Ich will das nicht sehen

5. Februar 2014 von

665px-Alice_Schwarzer1

Ich will Alice Schwarzer nicht sehen. In keiner Zeitung, auf keinem Fernsehkanal. Das wollte ich noch nie. Warum soll ich es ausgerechnet jetzt wollen, wo Alice Schwarzer zur Buße für ihre aufgeflogene Steuerhinterzieherei demnächst vermutlich in einem transparenten Büßerkleidchen bei Markus Lanz versuchen wird, gebratene Politikerhoden am Geschmack zu erkennen? Es ist ja nicht so, dass ich genau das Frau Schwarzer und diversen Politikern nicht von Herzen gönnen würde. Weiterlesen →

Sexting ist nur der Anfang.

Moderne Jugendliebe: Ein Tatsachenbericht

4. Februar 2014 von

Foto: Altmann

Was waren das für Zeiten früher: Nervös habe ich Mädchen beobachtet und ewig lange auf den richtigen Moment gewartet. Als sie ihren Rucksack in der Schule unbeobachtet gelassen hat, bin ich wieselflink hin gesprintet und habe mit klopfendem Herzen ein Briefchen ins vorderste Fach gesteckt. Und zwar so, dass sie den Zettel erst zuhause beim Einräumen der Tasche für den nächsten Tag findet. Aufgeregt habe ich jede Bewegung verfolgt und gehofft, dass sie das Zettelchen nicht schon in der Schule sieht, das hätte übel enden können. Weiterlesen →

Möbelbruch und Viagra

Eine ganz normale Geschichte über fast alles

3. Februar 2014 von

Bild: flickr/FRΛNCISCΛ ♦

Bild: flickr/FRΛNCISCΛ ♦

Es ist spät. Seine Frau wird längst schlafen. Rüdiger nimmt die Treppe in den dritten Stock, um Zeit zu gewinnen. Er möchte diesen Moment seiner selbst erschaffenen Freiheit auskosten. Zur Sicherheit lutscht er ein “Fisherman’s Friend”. Falls Elke doch noch nicht schläft. Dann wird sie in ihrem lila Bademantel auf einem der weißen Schwingstühle sitzen und in ihren Weißwein starren. Die Stühle sind von Hülsta, die Gläser von Leonardo. Elke sitzt immer auf dem gleichen Stuhl. Weiterlesen →

Ich wollte schon immer was mit Waffeln machen

Nighttalk – Teil 2

31. Januar 2014 von

Bild: flickr/ikayama

Bild: flickr/ikayama

Moderator: So da sind wir wieder zurück aus unserer Musikpause. Das war Alexander Klaws mit „Take Me Tonight“, sein Superhit aus dem Jahr 2003. Und bei mir im Studio ist immer noch Markus… na Markus, da werden Erinnerungen wach?

Talkgast: Wusste gar nicht, dass das ein Hit war… Weiterlesen →

Direkt aus der Therapie

Nighttalk – Teil 1

30. Januar 2014 von

Bild: flickr/Maggie Osterberg

Bild: flickr/Maggie Osterberg

Moderator: Eine wunderschöne und aufschlussreiche Radionacht wünsche ich Ihnen, mein Name ist Sören Young und mein Gast heute hat eine ganz besondere Aufgabe…

Talkgast: …na eher Berufung.

Moderator: Ja, sehr schön formuliert. Mein Gast heute heißt Markus Siebenhaar und er hat keine ganz besondere Berufung. Herr Siebenhaar … oder darf ich Markus sagen? Weiterlesen →

Der Kampf der Popliteraten

Krügers Negligée und Knusperflocken

29. Januar 2014 von

Bild: flickr/Gerhard Palnstorfer

Bild: flickr/Gerhard Palnstorfer

Auf Stichwort-Zuruf des Netzpublikums schrieben Krüger und Altmann auf ihren Klapprechnern wieder hart gegeneinander. Auf Zeit, ohne Getränke, hungrig. Altmann rauchte ohne es zu ahnen dabei seine letzten Zigaretten. Heute: A.K. zu siehe Überschrift.

Doris öffnet dem zweimal klingelnden Postmann mit einem schrillen Lachen. Das hat der Mann nicht verdient, so wenig wie den Anblick der mit einem Bärchenschlafanzug ganz entzückend bekleideten Ringerin. Briefausträger haben unterirdisch niedrige Gehälter und müssen sich, wenn sie auch nur halbwegs kostenträchtige Hobbys haben, noch vor dem Frühdienst ein Zubrot verschaffen. Das berücksichtigend gebieten es Anstand und allgemeine Menschenfreundlichkeit, den in der Regel stets sterbensmüden Überbringern der hellgrauen Finanzamtsschreiben mit vornehmer Zurückhaltung zu begegnen. Weiterlesen →

Der Kampf der Popliteraten

Altmanns Negligée und Knusperflocken

28. Januar 2014 von

Bild: flickr/schlaeger

Bild: flickr/schlaeger

Auf Stichwort-Zuruf des Netzpublikums schrieben Krüger und Altmann auf ihren Klapprechnern wieder hart gegeneinander. Auf Zeit, ohne Getränke, hungrig. Krüger ging dabei nicht ein einziges Mal zur Toilette. Heute: M.A. zu siehe Überschrift.

Zu Weihnachten? Will ich nichts haben
sagt der Schatz zu seiner Maus
mit dir durch den Stadtpark traben
reicht mir völlig aus. Weiterlesen →

Andi Herrmann

Sprechen Sie Andi? Heute: Wissen, glauben, denken

27. Januar 2014 von

Bild: flickr/Andre Kunze

Bild: flickr/Andre Kunze

Ich empfinde es ja immer wieder als höchst erstaunlich, wie unterschiedlich Worte aufgenommen und eingesetzt beziehungsweise auch verstanden werden. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die Worte „Ich weiß, dass (…)“, „Ich glaube, dass (…)“ und „Ich denke, dass (…)“ oftmals völlig wahllos eingesetzt werden? Weiterlesen →

Seite: zurück 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 99 100 101 vor