Kontakt | Impressum

Artikel der Kategorie ‘Traum und Wirklichkeit’

Jesus war ein Gestörter

27. September 2013 Von: Kategorie: Daniel Elsner, Traum und Wirklichkeit 2 Kommentare →

Neulich traf ich einen interessanten Menschen. Interessante Menschen erkennt man schnell. Sie kommen direkt auf den Punkt. Von uninteressanten Menschen kann ich derartiges nicht behaupten. Sie pflegen ein Profil, manchmal auch zwei. Und immer bei Facebook. Mein interessanter Mensch hatte so etwas nicht nötig. Er lebte in der Zukunft, schaute selten zurück und interessierte sich wenn überhaupt […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Wo das Ende endet

22. Februar 2013 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit 3 Kommentare →

Ich schließe meine Augen und bin ganz still, während ich Dich betrachte. Du bist nah bei mir. Ohne eine Berührung fühle ich Deine Haut und nehme Deinen Duft wahr. Du riechst wie immer. Nach Liebe, nach Vertrauen und nach unglaublicher Sehnsucht.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Weißt Du, was Weihnachten ist?

24. Dezember 2012 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit Noch keine Kommentare →

Sie sitzt unter dem prächtig geschmückten Baum. Nicht alleine. Dennoch sticht die Einsamkeit ständig kleine Nadeln in ihre Brust, die allmählich zu kleinen Funken werden. Die Tür fällt hinter ihr ins Schloss und mit dem Gedanken, dass ihr sehnlichster Wunsch wieder nicht erfüllt wurde, geht sie nach draußen.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Noch bist Du da

19. November 2012 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit 4 Kommentare →

Es ist ein seltsam windstiller Abend im November, als ich nach vielen Wochen wieder auf der alten Holztreppe, die zum Strand führt, sitze. Das Meer bewegt sich nur träge im silbernen Mondschein und Dein schönstes Bild spiegelt sich auf der Wasseroberfläche. Meine nackten Füße berühren den inzwischen eiskalten Sand. Ich kann eine Ewigkeit beim Anblick […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Kein Liebesbrief

1. November 2012 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit 3 Kommentare →

Lieber Gregor, während ich Dir diese Zeilen schreibe, liege ich auf meinem Bett. Ich lag nun wochenlang regungslos hier. Ich danke Dir. Nicht für irgendwas. Nein, ich danke Dir dafür, dass ich mein Herz wieder öffnen durfte. Diese ist bestimmt nicht meine letzte Nachricht. Ich gebe mir wirklich Mühe. Sehe es mir bitte nach, wenn […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Zuviel zu wenig

18. Oktober 2012 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit 2 Kommentare →

Die Kälte des Universums kriecht in meinen Körper und lässt ihn erstarren. Regungslos liege ich auf meinem Stern und schaue mit müdem Blick auf die Erde, die über Nacht all ihre Farben verlor. Ich versuche zu atmen, doch das Vakuum des Alls schnürt mir die Kehle immer fester zu. Ein Hauch, mit dem das fast […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Mondsüchtig

11. Oktober 2012 Von: Kategorie: Anita Hendrich, Traum und Wirklichkeit 4 Kommentare →

Es ist noch ganz früh am Morgen, als ich auf der alten Holztreppe sitze, die runter zum Strand führt. Die ersten Sonnenstrahlen des Tages glitzern golden und zerbrechen auf der Wasseroberfläche in tausend funkelnde Diamanten. Die letzte graue Katze stolziert mit müdem Haupt am Rande der Nacht entlang. Sie starrt mir unendliche Sekunden in die […]

Ganzen Beitrag lesen ...»