Kontakt | Impressum

Artikel der Kategorie ‘René Seidel’

Seite: zurück 1 2 3 vor

Witze mit Barth

3. Dezember 2013 Von: Kategorie: René Seidel 7 Kommentare →

Sketchcomedy im Fernsehen ist tot: lustlose und leblose Geschichten, deren Ausgang schon abzusehen ist, bevor der Sketch eigentlich Fahrt aufgenommen hat. Schlechte Schauspieler, künstliche Dialoge und vorhersehbare Pointen (falls es überhaupt eine erkennbare Pointe gibt).

Ganzen Beitrag lesen ...»

Zeitgenössische Musik im Kontext

6. November 2013 Von: Kategorie: René Seidel 4 Kommentare →

Viele denken, dass neue Musik Schrott ist und aktuelle Künstler lustlose Texte schreiben – ohne echte Botschaften für die heutige Jugend, die ja den Großteil der Anhängerschaft bildet. Musiker seien ein schlechtes Vorbild und beschäftigen sich nur mit Sex, Drugs und Rock’n’Roll. Ich trete hier den Beweis an, anhand ausgewählter Beispiele, dass sehr wohl wichtige […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Andererseits N° 10

2. November 2013 Von: Kategorie: Andererseits, René Seidel 2 Kommentare →

Wenn Soldaten unmenschlich werden Schreckliche Szenen spielen sich vor der Küste Somalias ab: Menschen werden auf verächtlichste Weise gequält und gefoltert. Eine Folter so schrecklich, dass den Opfern nachher die Ohren bluten und sie orientierungslos das Weite suchen müssen. Die Foltertechnik hat einen Namen: Britney Spears.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Grenzen der reinen Vernunft

25. Oktober 2013 Von: Kategorie: Daniel Elsner, Ingolf Griewank, René Seidel Noch keine Kommentare →

Yolley Gockgolley war wohl der berühmteste lettische Kaninchenzüchter unserer Zeit. Dem Verlag “Schwiegermutterpuree” ist es zu verdanken, dass sein Werk nun erstmals in 23 Bänden vollständig verlegt wird – in Capraleder gebunden. Ein großer Schritt für die Menschheit. Pech für die Ziegen. Exklusiv präsentieren wir hier erstmals Auszüge. Tag 35: Sie haben noch immer nicht […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

In 40 Jahren sind wir die Alten

19. September 2013 Von: Kategorie: René Seidel 6 Kommentare →

Ich habe in meinem Leben lange genug geschlafen – seit ich alt bin, brauche ich kaum noch Schlaf. Ich stehe gegen halb 5 auf und mache mir Haferflocken zum Frühstück. Der Tag ist vollgepackt mit Aufgaben, da lohnt sich das frühe Wachwerden. Nach dem Frühstück schnell anziehen und dann raus zum Supermarkt.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Andererseits N°9

14. September 2013 Von: Kategorie: René Seidel 1 Kommentar →

Big Brother startet endlich wieder auf PRO7! Wie lange haben wir darauf gewartet zusammenpferchte „Promis“ in einem Container zu sehen, die rund um die Uhr gefilmt werden. Und was für eine Zusammenstellung an Berühmtheiten da in den Promi-Knast geschickt wird: David Hasselhoff, Marijke Amado, der eine, der ständig besoffen Auto fährt oder im Knast sitzt, […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Der haarige Mann, der sich rasierte, um seiner Frau zu imponieren, und dafür ausgelacht wurde

3. September 2013 Von: Kategorie: René Seidel 5 Kommentare →

Sturmfreier Abend. Mit Bier auf dem Sofa vor dem Fernseher – so entstehen Suffideen und das sind bekanntlich die Besten, denn sie führen zu den besten Geschichten. Im Fersehen lief „3oo“; genau der richtige Film für echte Männer. Ihm fiel auf, dass Spartaner neben ihrer umfangreichen Kampfausbildung auch noch ein Nebenhandwerk zu haben schienen, oder […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Andererseits N°7

17. August 2013 Von: Kategorie: Andererseits, René Seidel 1 Kommentar →

Justin und die Äffchenfrage Die, nach eigenen Angaben, bekannteste deutsche Tageszeitung wartete mit einem Artikel auf, in dem Justin Biebers Affäre über ihre heiße Nacht berichten sollte. Niemanden interessieren Neuigkeiten über Justin Bieber, denn es gibt nichts Wissenswertes über diese Person zu berichten, aber als ich das Foto zum Artikel sah, offenbarte sich mir ein […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Andererseits N°6

15. Juni 2013 Von: Kategorie: Andererseits, René Seidel Noch keine Kommentare →

Unsere Brüste sind unsere Waffen Natürlich nur im übertragenen Sinne, denn etwas oder jemanden konkret mit seinem barbusigen Oberkörper als Waffe zu stürzen oder zu zerstören dürfte sich schwierig gestalten. Dennoch machen die FEMEN Aktivistinnen in letzter Zeit immer wieder auf sich aufmerksam. Konsequenterweise müssten sie sich eigentlich FE-WOMEN nennen, wenn sie es wirklich Ernst […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Hohes Wasser

10. Juni 2013 Von: Kategorie: René Seidel 15 Kommentare →

Das zweite Jahrhundert-Hochwasser innerhalb von 11 Jahren. Woran merkst du eigentlich, das Hochwasser in Halb-Deutschland ist, wenn du nicht gerade in einer betroffenen Gegend wohnst? Der sicherste Indikator sind Fotos der Bundeskanzlerin, die aus einem Hubschrauber auf Wasser zeigt oder in Gummistiefeln durch Ostdeutschland schlendert, während sie betroffen dreinschaut.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Seite: zurück 1 2 3 vor