Kontakt | Impressum

Artikel der Kategorie ‘Axel Krüger’

Seite: zurück 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor

Oben unten ohne

13. Oktober 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger 15 Kommentare →

Ja, ich habe es getan. Ich kann nicht mehr sagen, wie es über mich kam. Es muss die Hitze dieses nicht enden wollenden Urlaubs gewesen sein. Irgendwann war da diese ungeheure Lust in mir. Dieser Kitzel. Der Reiz des Verbotenen. Die Sehnsucht, das Unaussprechliche zu tun, koste es, was es wolle.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Hast Du Töne?

1. September 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster 20 Kommentare →

Allmählich senken sich die satten Sommerfarben in einen Zustand wohliger Ermattung und auch in mir hat sich die Hitze so verfangen, dass ich mich endlich wieder sehne nach den kühlen Abendwinden. Im Frühjahr greift man gierig nach den ersten Strahlen, klettert der flachen Sonne entgegen auf jeden Strommast, auf Scheunendächer und Elephantenrücken, säuft den Becher […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Die weiße Olive

29. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 16 Kommentare →

“Land in Sicht, Land in Sicht” krächzte der einäugige Rabe aus den Wanten und schlug mit seinem zerschlissenen Flügel aufgeregt Richtung Oost-Südoost. Ungläubig starrten wir über die spiegelglatte See und tatsächlich tauchten am Horizont allmählich die vertrauten Konturen unseres Heimathafens auf.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Keiner trauert um den Teufel

26. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster, Politik 3 Kommentare →

Vor wenigen Tagen ist er ein letztes Mal vom Fahrrad gestiegen. Fritz Teufel, Ikone der 68er Studentenbewegung, clownesker Kollege von Meister Langhans, Mutti Obermaier, der ewigen Uschi und den anderen wild und öffentlichkeitswirksam umeinander kopulierenden Genossen der berüchtigten Kommune 1. Weniger geläutert schien der müde Teufel schließlich als vielmehr gelangweilt vom dialektischen Spiel zwischen Possen […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Meuterei auf der Nussply

22. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 4 Kommentare →

Streit und Hader bestimmen das Leben an Bord. Die knappen Wasservorräte sind ein ständiger Anlass für Reibungen. Um die beiden Bierflaschen und die kleine Pfütze Rotwein, die unsere Tage erträglicher machen sollten, war von Anfang an ein erbitterter Kampf ausgebrochen, der in blitzartigen Messerattacken und unerwarteten Schlägen mit dem Bootshaken seinen unerfreulichen Höhepunkt fand.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Aurelia im Risottorausch

19. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 1 Kommentar →

Hart und entbehrungsreich ist das Leben auf See. Auch unser Törn ist in dieser Hinsicht wahrlich kein Zuckerschlecken. Skorbut und Hungerödeme sind unsere ständigen Begleiter. Da nach dem Willen der Schiffsführung auf der “Wappen von Ueckermünde” niemand hungern muss, ohne zu frieren, stellt sich schon bald ein Gefühl unendlicher körperlicher Verelendung ein.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Im tiefen Wellental

16. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 2 Kommentare →

Ein Sturm ist ein Sturm ist ein Sturm. Das ist nicht anders als bei den Tischen. Unter einem Tisch kann man Zuflucht suchen bei Unwetter oder Ehestreit. Unter einem Sturm nicht. Man kann in ihn hineinfahren. Es gibt Menschen, die das schön finden.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Mein Schwein Moni

13. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 9 Kommentare →

Tag drei der unbarmherzigen Tour durch die Untiefen der Ostsee beginnt scheinbar harmlos. Nachdem die 13 miteinander inzwischen durch Not, Schmerz und Pein verbundenen Kameraden der Meere nach einer schnarchdurchtränkten Nacht unter Bord noch enger verschweißt wurden und ich als die gnädig ertragene Nummer 14 immerhin noch nicht in der Ostsee ertränkt worden war, legen […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Bratkartoffeln backbord

8. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 9 Kommentare →

Ja, ich habe es getan. Ich bin eingestiegen. Und gleich gibt’s eins aufs Maul für den nautischen Klippschüler. Man sagt nicht “eingestiegen”. Ich hätte wohl sagen sollen, dass ich mich eingeschifft habe. Oder so ähnlich. Keine Ahnung – woher sollte ich die auch haben?

Ganzen Beitrag lesen ...»

Was hab ich bloß getan?

5. Juli 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Sport 19 Kommentare →

Ich habe bisher ein relativ geruhsames Leben gelebt. Na klar, es gab die üblichen Drogenexperimente als junger Mensch (alles verjährt), ich hatte fantastische sexuelle Abenteuer (und bin Gott nachhaltig dankbar für meine reiche Phantasie), hab Wüsten durchquert und Berge erklommen und den ganzen üblichen Schrunz. Aber nun hat es mich wohl völlig gepackt.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Seite: zurück 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor