Kontakt | Impressum

Artikel der Kategorie ‘Axel Krüger’

Seite: zurück 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor

Besinnliche Tage

6. Januar 2011 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster 2 Kommentare →

Ja, ich weiß. Ihr meint es nicht böse. Das ist aber nicht entscheidend, wie ihr das meint. Nicht für mich. Der brave Waidmann meint es ja auch nicht böse, wenn er das zarte Reh mit seiner Flinte von der Lichtung pflückt. Keiner mutet dem Reh zu, dass es dabei Verständnis für die Hege des deutschen […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Was wird gewesen sein?

20. Dezember 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger 3 Kommentare →

Glitzernder Neuschnee liegt im Morgenmondschein auf den Straßen meiner kleinen Stadt. Der Gemüsemann in seinem hellen Laden stapelt Apfelstiegen und winkt mit müdem Blick. Immerhin, er grüßt, da muss man dankbar sein zu dieser frühen Stunde. Die meisten, die mir gleich zum Bahnhof wollen, halten die Hände tief versteckt in ihren Hosentaschen und die Augen […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Mein lieber Schwan

17. Dezember 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Gesundheit 19 Kommentare →

Ich werde vorerst keinen Raubfisch mehr essen. Oder ich lese keine Zeitung mehr. Vermutlich entscheide ich mich am Ende lediglich dafür, keinen in eine alte Zeitung eingewickelten Raubfisch mehr zu essen. Ich bin nämlich ein ausgesprochener Meister in faulen Kompromissen.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Diegos Bouletten

30. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster 17 Kommentare →

Sollte – Gott bewahre (oder wer auch immer auf Erden dafür zuständig ist) – sollte also demnächst trotz aller gesellschaftlichen Sorgfalt ein Krieg ausbrechen, ist völlig klar, was ich mitnehmen werde. So ein Krieg ist keine lustige Angelegenheit, einen Krieg darf man nun wahrlich nicht unterschätzen.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Herr Kamüller von der Bahn

23. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger 6 Kommentare →

Das ist genau das richtige Wetter, um die Anker zu lichten, ein letztes Mal vor den Winterstürmen aufzubrechen und die Netze auszuwerfen. Vielleicht lässt sich noch ein guter Fang für’s Eingemachte machen. Auf solcher Fahrt trifft man bisweilen Engel.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Hunger im Herbst

17. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster 9 Kommentare →

Soviel Gefühl wie dieses Jahr war mir selten in einem Herbst. Wird wohl am heißen Sommer liegen, der seine Mikro-Wellen nicht nur den frühreifen Früchtchen unter die Schalen geschoben hat. Nun liegt er hinter uns, der Sommer, wie die Erinnerung an einen randvollen Teller mit Linsensuppe und wirkt nach.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Princesse Tristesse

12. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger 18 Kommentare →

Ich mag ja subtilen Humor. Sehr sogar. Die Leute, die subtilen Humor nicht so mögen, verpassen meiner Ansicht nach viel im Leben. Jetzt gerade, wo ich dies schreibe, sitze ich mal wieder in der Bahn. Das tue ich häufig. Alleine schon der herrlichen Ansagen halber. Und: nein, jetzt kommt keine billige Polemik über senkju fortrabbeling.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Internet macht fett

9. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Gesundheit 12 Kommentare →

Was macht dieser Mann? Was macht dieser Mann auf dem Bild? Zu wem spricht er? Welche Botschaft hat er? Wer hat ihn gesandt? Es sind Fragen wie diese, die uns beschäftigen, wenn wir Bilder wie jenes sehen. Doch was ist es, was wir sehen? Wir sehen ein Kinn, so stark, so schön, so männlich, dass […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Der Paprikamann

5. November 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger, Küchengeflüster 5 Kommentare →

Im Hauptbahnhof Halle – es gibt keinen ersichtlichen Grund, den Ort zu verschweigen – baut tagaus tagein ein kleiner, im Restkranz stark ergrauter Mann seinen Puszta-Stand auf. “Ungarische Spezialitäten” verrät der Schriftzug, könne man hier erwerben. Er hat, der Mann für sein Alter ein wenig zu jugendliche Schuhe an. Eine milde Form von Cowboystiefeln mit […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Oben unten ohne

15. Oktober 2010 Von: Kategorie: Axel Krüger 21 Kommentare →

An der portugiesischen Atlantikküste gefiel es mir ausnehmend gut. Die Erwähnung der Atlantikküste ist insoweit bemerkenswert, als dass Portugal von keinen anderen Gewässern als eben jenem umspült wird. Aber der Süden wirkt mit seinen sanften Wellen und dem Geruch verwester Sonnenmilch ungleich mediterraner als der raue Westen. Hier und nur hier sind auch diese wirklich […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Seite: zurück 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor