Kontakt | Impressum

Artikel der Kategorie ‘Anja Räubertochter’

Seite: 1 2 vor

Reise VI – Hoffnung

26. November 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Sie stieß dem Schimmel in die Rippen und gab das lang erwartete Signal, welches fordernd über den Sand peitschte: „Vorwärts!“. Ihr folgten die tränennassen Augen derer, die sonst beobachteten, wie der goldene Zeiger unter knirschendem Ticken weiter wanderten.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Offene Türen

20. November 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

„Ich kann so nicht arbeiten!“ schrie die Liebe während ihre Faust den Tisch fand und unter meinem leicht überforderten Gesichtsausdruck in meinem Tee für erhöhten Wellengang sorgte. Moment ich merke, ich muss für diese Geschichte weiter ausholen. Also alles zurück und auf Anfang. „!netiebra thcin os nnak hcI“…….

Ganzen Beitrag lesen ...»

Reise V – In sich

14. November 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter 1 Kommentar →

Salzluft durchzog ihre Lunge während unter leisem Knirschen dunkles Holz aufsetzte. Das Wasser war klar, der Sand paradiesisch und ihr Zusammenspiel magisch. Jedoch sah sie nichts davon. Ihr Blick verharrte auf etwas ganz anderem. Das neue Land, welches sich in der aufgehenden Sonne langsam zu erkennen gab, war ein bloßer Scherenschnitt von dem, was sie […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Reise IV – Vertrauen

10. November 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Es war eine einzige Nacht, die ihren Schleier über sie gelegt hatte. Deren Dauer überschritt die einer Erdumdrehung bei Weitem und zählte den Lauf vieler Monde. Tief in dessen Schwärze leuchtete ein blaues Augenpaar unter dem goldenen Band der Sterne, wachsam und doch in sich ruhend. Die Bereitschaft loszulassen hatte die Geduld neu geboren, welche […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Reise III – Ruhendes Nichts

30. Oktober 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Der Wind hatte sich zur Ruhe gebettet und dabei das Wasser, Welle für Welle mit seiner Hand glatt gestrichen. Einsam verweilte dunkles Holz auf der ebenen, nassen Blauhaut. Regungslos hing das weiße Segel am Mast und döste unter wolkenlosen Himmel sorglos in der Salzluft.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Reise II – Zwischenwelt

20. Oktober 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Das blaue Neu öffnete die Arme und ließ ihren Körper tief in sich eintauchen. All ihre Lebenskraft und all ihr Mut sanken Meter um Meter in der unbekannten Welt. Hinter ihr schmiegten sich eng starke, salzige Hände an ihren Leib und zogen sie sanft weiter in das Reich, welches unter der bebenden Haut die Stille […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Reise I – Entscheidung

13. Oktober 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter 1 Kommentar →

LEBEN! Dieses Wort hatte sich in ihren Geist gebrannt. Fernab von den hohen Zinnen der Enge fanden schnelle Schritte ihren Weg über den kleinen Pfad auf den Klippen. Knirschend gab der gelbe Sand ihren Füßen nach. Dieses war der einzige Laut, der es in der erdrückenden Stille schaffte zu atmen. Die Sonne näherte sich bereits […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Es ist an der Zeit

2. Oktober 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Schwarze Schatten ziehen umher, bleiben hier und da hängen. Auch an einer Stadt aus Türmen. Sie kleben an den alten Fassaden, die zum Teil bunt bemalt mit der Sonne um die Wette strahlen. Kleben an ihnen wie Teer, versagen ihnen das Atmen und tropfen schließlich tiefschwarz und zäh auf den Gehweg. Bei den meisten verhaften […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

In den Mixer

26. September 2014 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

  Mir reicht es. Ich öffne das Fenster und gebe dem gläsernen Mixer ein One-Way-Ticket aus dem Fenster Richtung Straße. Zehn Meter weiter unten hat er sein Ziel erfolgreich erreicht und zerschellt krachend auf dem Kopfsteinpflaster. Ein Scherbenmeer, welches jetzt nur noch eine Aufgabe hat, nämlich dort zu liegen und in den Bruchstücken die Sonne […]

Ganzen Beitrag lesen ...»

Wegweiser

21. November 2013 Von: Kategorie: Anja Räubertochter Noch keine Kommentare →

Du musst deinen Weg finden, deinen Weg finden. Tah, deinen Weg in der GESELLSCHAFT, bestehend aus Lügen, Illusionen, Irrwegen und geschmiedeten Ketten. Wozu denken, wenn man doch nicht frei ist. Im Nichtdenken ist man auch nicht frei, aber man kann sich dem Gedanken daran ergeben.

Ganzen Beitrag lesen ...»

Seite: 1 2 vor