Kontakt | Impressum
Henning H. Wenzel

Die dicken Ausrufezeichen

27. Juli 2015 von

2015-04-05 09.04.01
Drei sehr dicke Ausrufezeichen setzt sie hinter ihre Statusmeldung. Da signalisiert wohl betreffende Person eine große gewünschte Aufmerksamkeit, oder soll es ein Herausschreien anzeigen? Drei Ausrufezeichen hintereinander lassen mich aber jedesmal nachdenklich werden. Erinnern sie mich doch an eine Steigerung von nicht Steigerbarem wie zum Beispiel schwanger oder tot. Beginn und Ende nicht steigerbar – ein für mich neuer Gedanke, aber ein Ausrufezeichen ist nun mal ein Ausrufezeichen und mehr nicht. Zwei Ausrufezeichen machen es nicht deutlicher und drei – nun ja, auch nicht. Weiterlesen →

An der Kaffeetafel

Wir ham auch WLAN

20. Juli 2015 von

Herzstueck
„Wir ham auch WLAN, wenn Du willst.“ Ich bin verdutzt.

WLAN – in der Provinz? „Du“ – in der Provinz? Beides nicht selbstverständlich. Die Görlitzer können es ja nicht leiden, wenn man ihre schöne alte Stadt in der Provinz verortet. Die „Gaststätten“, wie der geborene Görlitzer vom feinsten Restaurant bis zur Bierschwemme gerne alles über einen Kamm schert, zeugen in großer Mehrheit allerdings von Provinzialität. Hier lebt es, das gute Salatbouquet aus zwei Scheibchen Gurke, einem Schnitz holländischem Tomatenersatz und einem vor Einsamkeit todtraurigen Blatt Blattsalat.
Weiterlesen →

Geschichten vom Hof

Mein wunderbarer Müllplatz

7. Juli 2015 von

395590_3019302616841_1897881921_n

Ich bin wieder mal verliebt. Furchtbar verliebt. Keine Ahnung, ob mir meine Seele damit etwas zurufen will. Vielleicht so was wie: das ist die Rechnung für die herzlosen Jahre, als Du triebhaft wie ein anatolischer Wildesel durch die Schlafgemächer puppenäugiger Jungfrauen geritten bist. Weiterlesen →

Neulich im Krisenmacherland

Griechischer Schein oder Geld muss arbeiten

1. Juli 2015 von

Bild: Ion Androutsopoulos

Bild: Ion Androutsopoulos

Neulich im Krisenmacherland: Zunächst freute Torsten Tanzmann sich. 50 Euro Prämie gab es von der Firma. Stilvolles Schwarzgeld in  einem weißen Umschlag. „Gönnen Sie sich mal was Schönes“, hatte ihm der Chef gesagt. Jetzt, ein paar Tage später, sitzt Tanzmann mit dem Fuffi in seinem Wohnzimmer. Tiefe Sorgenfalten zerfurchen die Stirn des Mittvierzigers. „Fuffi, so kann das nicht weitergehen mit uns“, begann er eine Moralpredigt. „Du musst dich vermehren. Wie soll das gehen, wenn du tagein tagaus im Sekretär rumgammelst?“ Verständnislos schaute Fuffi ihn an. „Reiche ich dir etwa nicht aus?“ Tränen kullerten über den Sicherheitsfaden. „Versteh mich nicht falsch“, erwiderte Torsten Tanzmann, „aber ich hätte dich noch lieber, wenn du dir einen Job suchst. Geld muss arbeiten.  Habe ich gestern erst im Wartezimmer vom Zahnarzt gelesen.“ Weiterlesen →

Von feinen Menschen

Adiós guapa

24. Juni 2015 von

Bild: Gourmandise

Bild: Gourmandise

Menschen, zumal ältere Menschen, die sich per Zug auf eine Fernreise begeben, werden von einer geheimnisvollen Macht unmittelbar nach dem Einnehmen der Sitzplätze gezwungen, mitgebrachte Speisen zu verzehren. Ist der Gott des Reiseproviants den übrigen Mitfahrern gnädig gestimmt, handelt es sich um weitgehend geruchsneutrale Lebensmittel mit einem in der Zukunft liegenden Mindesthaltbarkeitsdatum. Weiterlesen →

Christin Fuhrmann

Das Leben ist eine Challenge

18. Juni 2015 von

Bild: terriseesthings

Bild: terriseesthings

Mit großer Verblüfftheit schaue ich in mein E-Mail-Fach: „Nimm jetzt teil an der Forever-Fit Challenge“. Interessant. In 30 Tagen soll für immer fit werden? Geil! Allerdings komme ich noch nicht damit klar, dass ich überflüssige Pfunde verlieren soll. Wann ist ein Pfund überflüssig? Bedeutet das nicht auch, dass ich damit momentan zum Teil überflüssig bin? Jetzt bin ich deprimiert. Weiterlesen →

Stoßgebet eines Aufgeregten

Sag mir, wo die Mängel sind

17. Juni 2015 von

Quelle: www.goerlitz.de

Quelle: www.goerlitz.de

Ich bin wütend. So richtig auf 180. Das können die doch nicht machen. Erst sammeln wir wie bekloppt Unterschriften gegen die neue Neißebrücke. Und was machen die feinen Herrschaften im Rathaus: Blasen das Projekt einfach ab. Jaja, ich weiß – angeblich ist die Verwaltung nicht schuld sondern irgendein Fördermittelheini hat herausgefunden, dass Görlitz nicht notleidend ist und deshalb weniger Zuschuss bekommt. ABER DAS IST MIR SCHEISSEGAL! ICH WILL NICHT, DASS DIE BRÜCKE WEGEN LEERER KASSEN NICHT KOMMT! ICH WILL, DASS DIE BRÜCKE WEGEN MIR NICHT KOMMT!

Weiterlesen →

Stolz ist in jeder Ecke

Logrono

16. Juni 2015 von

Bild: Bill Bereza

Bild: Bill Bereza

Einsam dreht der Müllmann auf der Plaza de la Constitucion seine morgendliche Runde. Noch kühlt die Frische der nahen Berge die Straßen von Logrono und lässt die vornehmen älteren Damen ihre feinen Steppjäckchen eng zusammen ziehen. Der Café solo zeigt seine Wirkung und zieht den Vorhang der vergangenen Nacht behutsam zur Seite. Weiterlesen →

Dicker mit Doppelkinn

Jetzt bloß nicht lachen

11. Juni 2015 von

negerbuch

Liebe Anhänger der Lustlosigkeit. Ihr seid ja leider viele. Sehr viele. Und Ihr seid leider scheiße. Sehr scheiße. Als ich noch deutlich kleiner war als heute und daher noch gar nicht wusste, dass man über ganz viele Dinge nicht lachen darf, sobald ihr in der Nähe seid, da hab‘ ich über alles gelacht. Und soweit ich mich erinnern kann nur äußerst selten scheiße gesagt. Weil für mich nur ganz wenig scheiße und fast alles lustig war. Weiterlesen →

Daniel Jurke

Absinth Rausch II

9. Juni 2015 von

Bild: SnaPsi Сталкер

Bild: SnaPsi Сталкер

Doch dann ändert die Musik sich,
wird von Dur auf Moll verdreht,
und ich finde mich auf Bergen,
wo mich ein eis’ger Sturm umweht.
Weiterlesen →

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 106 107 108 vor